Infos/Aktuelles

Liebe Jagdfreunde,

auf Rückfrage zu den vergangenen Vorfällen mit auffälligen Füchsen habe
ich noch einmal mit Herrn Dr. Schimmer, Leiter der Veterinärbehörde beim
Landratsamt Günzburg, diese Information für unsere Jäger zusammengestellt.

(1) Füchse mit auffälligem Verhalten sind auch weiterhin an die
Veterinärbehörde mit Informationen zu den Erlegungsumständen oder der
Auffindung weiterzugeben.
Die Behörde entscheidet das weitere Vorgehen. Der Einreicher des Fuchses
wird über das Ergebnis informiert. Eine Zeitvorgabe zu einem
Untersuchungsergebnis kann durch die Veterinäre vor Ort nicht gegeben
werden. Das LGL untersucht so schnell wie möglich.

(2) Untersuchungen, die ohne Rücksprache mit der Veterinärbehörde selbst
beim LGL eingereicht werden sind auch durch den Jäger selbst zu bezahlen.

(3) Unauffällige erlegte Füchse werden bei der Veterinärbehörde nicht
mehr entgegengenommen. Weder gesetzliche Vorschriften noch eine aktuelle
Seuchenlage erfordern eine finanziell aufwendige Entsorgung über die
Tierkörperbeseitigung.
Die Entsorgung erfolgt verantwortungsvoll im Revier.

(4) Das Veterinäramt versichert der Jägerschaft auch weiterhin eine
vertrauensvolle Zusammenarbeit und steht für Fragen des Veterinärrechts
und der Lebensmittelsicherheit immer zur Verfügung.

Manfred Borchers, Hochwang, 01.08.2022

Jahreshauptversammlung 2022 mit Hegeschau - Einladung
2022_JHV_allg.pdf
PDF-Dokument [703.2 KB]
Der Niederwildjäger 2019
Auf diesen Seiten finden Sie viele wissenswerte Dinge.
Besonders zu Empfehlen ist unser neuer "Niederwildjäger 2018", die jährlich erscheinende Informationzeitung des Jagdschutz- und Jägervereins Günzburg e.V.
NWJ 2019.pdf
PDF-Dokument [5.2 MB]

Hubertusfeier 2019

Zur Hubertusfeier 2019 wurden folgende Jagdkameraden gehrt:

 

Vereins-Ehrenabzeichen in Bronze:

Josef Nersinger

 

Vereins-Ehrenabzeichen in Silber:

Manfred Borchers

 

Vereins-Ehrenabzeichen in Gold:

Lisa Winter