"Ich mag meinen Jäger, weil ..." - Oktober 2011

Der Start für die Kampagne in Günzburg ist am 10. Oktober. Das erste Plakat, das zu sehen sein wird, ist ein Jäger, der zusammen mit einem Bauern vor einer Blühfläche steht. Das Anliegen wird gleich mitgeliefert: „Ich mag meinen Jäger, weil er hilft, artenreiche Lebensräume zu schaffen.“

 

Die Bayerischen Jäger legen Blühflächen an und sorgen dafür, dass unser heimisches Wild, Kleinlebewesen, Vögel und Insekten zwischen monotonen Feldfluren und riesigen Maisflächen noch einen Platz zum Leben finden. Blühflächen bringen Farbe in die Feldflur und bieten Nahrung und Lebensraum für alles was kreucht und fleucht. Alle Bauern, die mitmachen und in den Jagdrevieren solche Blühflächen anlegen, bekommen dafür vom BJV einen finanziellen Ausgleich bis zu 300 Euro pro Hektar. Dieses Blühflächenprogramm hat der BJV zusammen mit dem Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf den Weg gebracht.